logo

BIOGRAFIE

BIOGRAFIE / MEILENSTEINE

andreasSTREICHER - 25.10.1969 - 10.30 MEZ - N47°52′41.67″ E14°88′48.06

1991 - 1998 ausübung des technischen berufes im feuerfest- und automobilbereich. während der technisch - beruflichen tätigkeit künstlerisch aktiv (kreative auseinandersetzung u.a. mit technischen themen) mit ausstellungstätigkeit und eigenständig künstlerischer arbeit. 1999 bemalung des passagierflugzeuges NIKKI LAUDA in kooperation mit Werner Spitzer unter der leitung von Prof. Ernst Fuchs. 1999 WHEEL of NATURE - ausstellungsbeteiligung im Mercedes Benz Museum in Tuscaloosa Alabama / USA. 2000 PARADISE WINGS - auftrag zur oberflächengestaltung eines Airbus A321 als jubiläumsflieger für Aero Lloyd. 2000 WIR IN MIR Biennale Internationale Contemporanea in Florenz - Italien. 2001 DER PHARAONENTEMPEL - künstlerische leitung zum bau des gastrotempels in Graz / Oesterreich (entwurf, konzept, detailplanung, umsetzung, eröffnungsfest).2001 COMPANY DESIGN AWARD für den PUZZLE SMART verliehen von Mercedes Benz Austria. 2002 projekt- und konzeptentwicklung der KUNSTMAUER MALTA - für das erscheinungsbild der kölnbreinsperre. 2002 initialzündung BOMB ART - farbe statt granaten für eine bunte fröhliche welt - bilder werden durch aufbringen der farbe per sprengmittel erschaffen. 2003 LE GACH DEA GHUI - kreation des vierteilers bei einer live performance gemeinsam mit den Dubliners im Orpheum Graz / Oesterreich. 2003 ENTFALTUNG - entstehung des explosionswerkes - auslöser für die spätere serie metamorphosis. 2004 FRUITS OF LIVE - auftrag zur serie früchte des lebens für eine ex(pl)klu(o)sive kalenderproduktion fuer Grapos Oesterreich. 2004 aufnahme der werke SPHÄRENBOGEN und ALBERT in die sammlung der Otto Wagner Galerie Wien. 2005 SYMBIOSIS - erstmals entsteht eine verschmelzung von explosion und malerei - es zeigen sich mehrere künstlerische ebenen in einem werk. 2006 auftrag zur gestaltung eines OPEL BLITZ - das historische feuerwehrfahrzeug erhält aussen eine aufwendige malerei zum thema feuer und wird im innenraum per explosion veredelt. 2006 entwurf und umsetzung des trinkwasserbrunnen DAVID zum einsatz in öffentlichen lehranstalten - wasser als vernünftiges alternativangebot zur volksverklebung. 2007 entwurf, konzept und ausführung der parkskulptur EIN SONNENSTRAHL für die Albert Schweitzer Klinik in Graz / Oesterreich. 2008 GOLGOTHA 08 - das ende von qual und folter - als der himmel sich verdunkelte - symbolische öffnung von zugang zu information - begnadigung des osterhasen - freie art performance in Graz / Oesterreich. 2008 nach jahrelanger auseinandersetzung mit krieg und frieden - unzähligen wenn und abers - findet diese künstlerische epoche am 09.11.2008 mit dem goldenen schuss YES WE CAN ein ende - Streicher legt die waffen nieder und schliesst das projekt BOMB ART. 2009 PLEASE RETURN TO FRONT DESK - aufnahme von ONE und sieben weiteren werken in die sammlung der Steiermärkischen Sparkasse - Oesterreich. 2010-2011 VERLARVUNG - ausschliesslich klassische ölmalerei - handwerk vor kunst. 2012 METAMORPHOSIS - werke explosiven ursprungs entfalten sich - explosion als ursache zur evolution - experimentelle auseinandersetzung. 2012 entstehung der beiden werke NACHTFLUG und AMADEUS - klassisch und modern als kontrawerk - wer ist wer? 2013-2014 FREEDOM - transformation und auflösung von world of steel (gesellschaft in ketten) in freedom. entstehung des erste hyperoriginales. 2015 THE COLOURED HOUSE - die frage der farbe - das bunte treiben. 2015 OCEAN WORLD QUEENS - dream or reality - manifestation der skulpturengruppe für Oceanworld. 2016 BACK TO THE ROADSTER - ein weg hinterlässt spuren. 2016 NEUE WELTUNORDNUNG - ausstellung und serie zum thema - die frau in der wirtschaft. 2017 ausstellungsperformance STREICHER KNALLT in der kirche Santa Maria in Andratx/Mallorca. 2018 AMADEUS meets CHOPIN - pilotausstellung in der königlichen kartäuse Valldemossa / Mallorca (u.a. ehem. domizil von Frederic Chopin). 2019 ART FAIR ARMENIA - pilotausstellung mit Crisolart Barcelona. 2019 EVOLUTION AS001 - erstausgabe der buchevolution.